Aufgaben

Nach dem Tod eines geliebten Menschen ist eines der letzten Dinge die, sich mit Dingen wie den finanziellen askekten auseinander setzten zu müssen. Denn, wenn man einen geliebten Menschen verliert, dann tut das sehr weh und es kann einige Zeit dauern, bis man xn Tod des Menschen verkraftet hat. Leider ist die Realität jedoch so, dass das Geld und somit der finanzielle Aspekt nach dem Tod eines Menschen eine sehr große Rolle spielen.
So muss man sich nach dem Tod in der Regel mit viel weniger Geld durch das Leben schlagen, was an der Tatsache liegt, dass mit dem Tod eines Menschen auch dessen Einkommen wegfällt und dieser nicht mehr zu der Aufrechterhaltung des gelebten Stils des Lebens beitragen kann. Es sei denn der Verstorbene hat zu Lebzeiten eine Lebensversicherung zu Gunsten seiner Hinterbliebenen abgeschlossen.

Was genau ist eine Lebensversicherung und worin liegt ihre Aufgabe?


Während andere Versicherungen auf
dem Markt den Versicherten direkt absichern, sichert eine Lebensversicherung eine andere begünstigte Person ab, welche von dem Versicherten bestimmt wird. Denn, wenn der Versicherte plötzlich und unerwartet sterben sollte, dann sorgt sie Lebensversicherung dafür, dass sich die Person, welche in der Versicherung begünstigt ist, keine Sorgen um den finanziellen Aspekt machen muss. Denn die Summe der Versicherung wird direkt nach dem Tod der versicherten Person an die begünstigte Person ausgezahlt. Es kann sich dabei aber auch um eine Firma handeln, an welche das Geld der Lebensversicherung geht, wenn der Versicherte unerwartet sterben sollte. Je höher die Summe der Lebensversicherung dabei ist, desto höher sind auch die monatlichen Beiträge, welche der Versicherte an die Versicherung zahlen muss.